Landesverband Thüringen  

Deutscher Sportlehrerverband - DSLV - Landesverband Thüringen e.V. 


Wer sind wir?

 

Wir sind sind der größte Berufsverband in Deutschland für alle, die in der Schule und Hochschule mit Sport zu tun haben oder die außerschulisch im Bereich Sport tätig sind. 

Sechzehn DSLV-Landesverbände bilden mit sechs Fachsportlehrerverbänden den DSLV-Bundesverband. 

Dieser ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Außerdem ist der DSLV Mitglied bei - bzw. kooperiert mit folgenden Organisationen:

  • Deutsche Olympisches Institut (DOI)
  • European Physical Education Association (EUPEA)
  • Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaften (DVS)
  • Internationale Gesellschaft für Sportwissenschaften (AISEP)
  • International Council for Health, Physical Education, Recreation, Sport and Dance (ICHPER-SD)
  • Internationaler Arbeitskreis für zeitgemäße Leibeserziehung (IAZL) - Kontakt-
  • Landessportbund Thüringen e.V. (LSB)


Was wollen wir?


  • Wir vertreten das Fach Sport an Schulen und Hochschulen und wollen dessen Position stärken.
  • Wir treten für eine ganzheitliche Bildung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen ein.
  • Wir befürworten die schulartübergreifende Zusammenarbeit aller Lehrkräfte. 
  • Wir stärken die Bedeutung des Faches Sport in den Kollegien und in der Öffentlichkeit
  • Wir engagieren uns für optimale Rahmenbedingungen und höchstmögliche Qualität im Schulsport 




Wofür machen wir uns stark?


  • Zukünftige Sportlehrkräfte müssen sich vor Studienbeginn einer Eignungsprüfung unterziehen.
  • Die Qualifizierung und Eigenrealisation in den im Bildungsplan verankerten Kernsportarten muss Vorrang haben. Trendsportarten können darauf aufbauen.
  • Der Ausbildungsanteil an schulpraktischen Seminaren und Kursen muss erhöht werden.
  • Die Verzahnung aller drei Ausbildungsphasen muss optimiert werden.
  • Die Ausbildung muss von qualifizierten Schulsport-Experten (Dozenten, Fachleiter, Sportlehrkräfte) erfolgen.
  • Die Sicherung und Weiterentwicklung der Ausbildungsqualität muss kontinuierlich gewährleistet werden.
  • Die Ausbildungsqualität an den Ausbildungsseminaren ist durch ein fächerverbindendes Angebot zu erhöhen. 
  • Professionalisierung muss als lebenslanges Ziel mit entsprechender Fortbildung unterstützt werden. 



Wie wird man Mitglied?

Ordentliches Mitglied kann werden, wer staatlich anerkannte Prüfung abgelegt hat und dadurch berechtigt ist, Unterricht sowie Ausbildungsprozesse einschließlich Weiter- und Fortbildung im Fach Sport zu leiten. 

Außerordentliches Mitglied kann werden, wer sich auf eine staatlich anerkannte Abschlussprüfung für den Beruf der Sportlehrkraft vorbereitet, sowie jede natürliche und juristische Person, sofern sie die Satzung anerkennt, die Satzungszwecke unterstützt und sich insbesondere als Förderer des Sports versteht. 

Den nötigen Aufnahmeantrag finden Interessenten hier: 



Aufnahmeantrag Thüringer Sportlehrerverband
pdf
2017 Aufnahme+Korrekturbogen.pdf (53.44KB)
Aufnahmeantrag Thüringer Sportlehrerverband
pdf
2017 Aufnahme+Korrekturbogen.pdf (53.44KB)

 

 

 

Der Vorstand

  1. Präsidentin                                Cornelia Geyer
  2. Vize-Präsidentin                       Elke Schwäbe 
  3. Vize-Präsident                          Jörg Eisenacher 
  4. Vize-Präsidentin                       Ilka Watzke 
  5. Vize-Präsidentin                       Sabine Krüger 

 

Erweiterter Vorstand (Regionalverantwortliche)

  • Arndt Panitz, Rudolstadt (Rudolstadt) 
  • Andreas Richter, Wutha-Farnroda (Eisenach)
  • Kathrin Thüring (Hildburghausen) 
  • Volker Müller (Bad Langensalza)